Leben.

Wir sehen das Leben vor lauter Leben nicht mehr.

Da ist eine Chance, die du ergreifen könntest, wenn deine Angst dir nicht im Weg stehen würde. Mal wieder! Mal wieder hast du ‚Nein‘ gesagt. Zum neuen Job, zum Umzug, zum Leute kennen lernen, zur Liebe. Warum tust du dir das selber an? Warum stehst du dir nur so sehr selbst im Weg?

Die Angst lähmt dich. Und dann ist da noch deine Trägheit. Denn Abends alleine ist es definitiv ruhiger, ungefährlicher. Aber auch langweilig. Dein Job den du eigentlich hasst ist eine Basic, für dich und dein Konto. Aber wirklich Karriere machen wirst du nie, denn du stagnierst. Klar ist es ein sicheres Ding, aber du wirst nie Abenteuer erleben. Dein Freund ist da, aber eigentlich nicht aus Liebe. Sondern weil es bequem ist, eine sichere Sache. Nettes Haus, nette Nachbarn, nettes Leben. Mit mehr Worten lässt sich dein Leben nämlich nicht beschreiben. Ist alles ganz nett hier. Und nett ist der kleine Bruder von beschissen.
Du brichst nie aus, lässt dich nie fallen, traust die nie!
Und du hasst dich ein bisschen dafür, aber hey, nicht so sehr dass du es ändern magst. Du lebst, aber bist bereits am Ende angekommen. Was ist aus deinen Wünschen geworden einen Laden zu eröffnen? Kinder zu unterrichten? Ein Buch zu schreiben? Den Marathon zu laufen? Im Ausland zu leben? Das teuerste Hotelzimmer zu mieten und Party dadrin zu machen? Du bewegst dich, aber rührst dich nicht.

Spring endlich!
Mach es! Steh dir nicht mehr selbst so im Weg. Lass dich ganz darauf ein. Küdige deine Wohnung, beende die Sache mit dem Mann, hau dein Geld für einen Urlaub nur für dich auf den Kopf. Lebe! Die Zeit rast nur so dahin. Später wirst du da sitzen, deine wunderschönen Enkelkinder spielen vor eurem Haus, und das kleine Mädchen wird dich fragen: „Oma, würdest du etwas ändern, wenn du es könntest?“ Und du wirst lügen um sie nicht unglücklich zu machen. Aber innerlich wird alles in dir schreien „JA, verdammt. JA ALLES!“ Und dann wirst du es bereuen. Dass du dein Leben so gelebt hast wie du es nie wolltest. Dass du nie auf die Nachricht deiner großen Liebe geantwortet hast, dass du nie abgehauen bist, dass du nie gesprungen bist. Du stirbst, dabei warst du schon lange tot.

Wie sehen das Leben vor lauter Leben nicht mehr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s